Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Analyse zu Frederik Willem de KlerkEr verstand die Folgen der Apartheid nie ganz

Er führte Südafrika in eine demokratische Zukunft und erhielt dafür gemeinsam mit Nelson Mandela den Nobelpreis: Der verstorbene Frederik Willem de Klerk.. (AP Photo/Jerome Delay, File)
Weiter nach der Werbung

Die politische Apartheid wurde von der ökonomischen abgelöst.

Vor allem schwarze Südafrikaner sehen in Nelson Mandela einen, der den Weg nicht weit genug gegangen ist.

Zu seinem 70. Geburtstag im Jahre 2006 erwiesen Nelson Mandela (l.) und der anglikanische Erzbischof Desmond Tutu (m.) De Klerk die Ehre.
20 Kommentare
Sortieren nach:
    Cardinaux Edouard

    Südafrika leider ein no go. Schon vergessen die Brandschatzungen vor ein paar Monaten wo Einkaufszentrum geplündert und anschliessend angezündet wurden. Vergessen Jakob Zuma der Mafiosi der das Land vergewaltigt hat wie es die Apartheid nie imstande war. Was haben die neuen Machthaber in fast 30 Jahren erreicht. Wenig, sehr wenig siehe Plünderungen.