Zum Hauptinhalt springen

Zugs Top-Ausländer Jan KovarEr spielt immer, und er glänzt immer

Der Tscheche vereinigt die Qualitäten von einem Sportwagen und einem Diesel. Deshalb ist der 30-jährige Stürmer des EV Zug der beste Ausländer der National League.

Der Goldhelm, der um jeden Zentimeter Eis kämpft: Zugs Jan Kovar, hier im Spiel gegen Lugano.
Der Goldhelm, der um jeden Zentimeter Eis kämpft: Zugs Jan Kovar, hier im Spiel gegen Lugano.
Foto: Urs Flüeler/Keystone

Unter der Maske ist keine Regung zu erkennen. Die Mitteilung, die Eishockey-Redaktion der SonntagsZeitung habe ihn zum wertvollsten Ausländer der National-League-Saison gekürt, löst bei Jan Kovar keine Begeisterungsstürme aus. «Was ich persönlich mache, ist nicht wichtig», sagt der Tscheche nach dem Zuger Eistraining. «Natürlich ist es schön, Tore zu schiessen und Assists zu geben, aber mein Fokus liegt darauf, als Führungsspieler dem EV Zug zu helfen, ganz oben zu stehen.»

Der Blick auf die Tabelle zeigt: Es ist ihm gelungen. Die Zentralschweizer sind klarer Leader, um den Qualifikationssieg können sie sich nur noch selber bringen. Euphorisch wird Kovar deswegen nicht: «Natürlich haben wir bislang vieles richtig gemacht, aber hinsichtlich der entscheidenden Phase werden wir uns noch steigern müssen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.