Zum Hauptinhalt springen

Nachruf auf Jean-Claude CarrièreEr schrieb die lustvollsten Abenteuer

Jean-Claude Carrière war der Drehbuchautor von «Belle de Jour» oder «Die Blechtrommel». Mit Luis Buñuel schuf er die subversiven Geschichten.

Jean-Claude Carrière 2014 bei einem Besuch in Zürich.
Jean-Claude Carrière 2014 bei einem Besuch in Zürich.
Foto: Archiv

Zu den abseitigen und geheimnisvollen und kreativen Orten der Kinolandschaft gehört das Kloster Santa María de El Paular, im Norden von Madrid, ein Ort der Begegnung für Künstler, und das gleichnamige Hotel daneben.

Der Filmemacher Luis Buñuel hatte es im Jahr 1934 entdeckt, mit seinem Freund Federico García Lorca, und kam dann später, von den Sechzigern an, immer wieder hierher zurück, besonders dann, wenn er einen neuen Film vorbereitete, was er damals gemeinsam mit dem Freund Jean-Claude Carrière machte.

Zum Brainstorming, auch wenn das bei den beiden absolut nichts Stürmisches hatte. Sie assen bei den Mönchen im Kloster, tranken trockenen Martini in der Hotelbar, gaben sich dem Spiel der Erinnerungen und Assoziationen hin. Jeden Morgen das gleiche Ritual, da musste jeder dem anderen seine Träume der Nacht erzählen. Und wenn er sich an keinen erinnern konnte, sich einen ausdenken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.