Zum Hauptinhalt springen

Wer ist Samuel Erny?Er meidet die grosse Bühne

Der neue Baselbieter Kantonsarzt ist bisher medial kaum in Erscheinung getreten. Dabei hätte er als Epidemiologe mit Psychiatrie-Erfahrung in der Corona-Zeit durchaus etwas zu sagen.

Der Baselbieter Kantonsarzt und Epidemiologe Samuel Erny hat Mitte 50 als Quereinsteiger in der Psychotherapie nochmals neu angefangen.
Der Baselbieter Kantonsarzt und Epidemiologe Samuel Erny hat Mitte 50 als Quereinsteiger in der Psychotherapie nochmals neu angefangen.
Foto: Lucia Hunziker

Er könnte der Mann der Stunde sein. Zumindest hätte Samuel Erny als Epidemiologe und Public-Health-Experte die besten Voraussetzungen dafür. Doch er möchte das gar nicht. Wie ein Fussballer, der auf seine gute Leistung angesprochen wird, betont Erny immer wieder, dass nicht seine Person, sondern das Team im Zentrum stehe und Tag für Tag wichtige Arbeit leiste.

Samuel Erny ist der neue Baselbieter Kantonsarzt. Mitten in der Pandemie hat er die Stelle im Oktober angetreten. In den Medien ist er seither kaum aufgefallen. Die Anfrage für ein Interview Anfang Dezember bleibt neun Tage lang unbeantwortet, bevor die Absage erfolgt. Aufgrund der «angespannten und sehr dynamischen aktuellen Lage» sei es Herrn Erny nicht möglich, Zeit für ein Treffen aufzuwenden, lässt sein Sprecher ausrichten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.