Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Skandal» in der Formel EEr hoffte auf Lacher – und bekam die Kündigung

Weiter nach der Werbung

Er musste 10’000 Euro spenden

Er wollte als Witzbold in die Geschichtsbücher der Formel E eingehen, nun ist Daniel Abt deswegen seinen Job bei Audi los.

Profitiert ein Schweizer?