Zum Hauptinhalt springen

Einkehren in LausenEntenbrust unter dem Kastanienbaum

Im Sala Thai in Lausen führen die Frauen das Zepter. Mit ihren thailändischen Gerichten verführen sie Nase und Magen – ohne mit unnötigem Kitsch das Auge zu irritieren.

Chefin  Kansinee Lüdi mit Köchin Jarinya Schupp. Die Spezialität des Sala Thai in Lausen ist das «Gaeng Pet Petyang».
Chefin Kansinee Lüdi mit Köchin Jarinya Schupp. Die Spezialität des Sala Thai in Lausen ist das «Gaeng Pet Petyang».
Foto: Nicole Pont

Der Gast wird mit einem Lächeln empfangen. Man fühlt sich auf Anhieb willkommen. Die Gartenwirtschaft im Restaurant Sala Thai in Lausen ist gut gefüllt. Der Blick geht zum gegenüberliegenden Steinbruch, wo seit 1872 Tonerde abgebaut und zu Kacheln und Ziegeln verarbeitet wurde. Das weibliche Servicepersonal unter der Leitung der Gastgeberin Kansinee Lüdi (46) huscht zwischen den Tischen herum. Unaufgeregt, aber aufmerksam. Aus der Küche wehen einem die verführerischen Gerüche Thailands entgegen und regen die Magennerven an. Gut so.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.