Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Digitalisierung im GesundheitswesenElektronisches Patientendossier droht zum «PDF-Friedhof» zu werden

Hausärztinnen müssen neben dem bisherigen administrativen Aufwand auch noch das elektronische Patientendossier konsultieren und führen.
Weiter nach der Werbung

FMH will Aufwand verrechnen

Motivation auch für Patienten gering

FMH-Präsidentin Yvonne Gilli: «Nur eine Minderheit von Patienten ist daran interessiert, ärztliche Berichte zu lesen. Die meisten wollen die Diagnose kennen und erklärt bekommen, was das für sie bedeutet.»
31 Kommentare
Sortieren nach:
    D.Vogler

    Mir ist eine gute und kompetente Behandlung vom Arzt und vor allem das Arztgeheimnis das wichtigste. Das Arztgeheimnis ist beim e-Patientendossier nicht gewahrt: vielleicht will ich ja nicht, dass der Zahnarzt, Apotheker, Physiotherapeut oder gar die Krankenkassen-App im eDossier Informationen einsehen/abgreifen können, die nichts mit deren Fach/Aufgabe zu tun haben.