Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schere zwischen Arm und Reich Einkommensungleichheit in der Schweiz nimmt zu

Die Coronakrise hat vor allem die unteren Einkommen hart getroffen: Lebensmittelabgabe im November 2020 in Lausanne.
Weiter nach der Werbung

Corona trifft untere Einkommen hart

Vermögen stark gestiegen

SDA

35 Kommentare
Sortieren nach:
    ewa wagner

    Einkommensungleichtheit.

    Warum sprechen alle nur davon? wie waere es mit "Ausbildungs-Ungleichheit"? Meistens ist es so, dass die weniger Gebildeten auch weniger verdienen.

    Und es ist nicht die "Schuld" des Staates oder der Gesellschaft, denn die Bildungsmoeglichkeiten stehen ALLEN in der Schweiz offen!

    Fazit: Einkommensungleichheit ist zum groessen Teil auch selber verschuldet.

    Ausgenommen natuerlich frisch angekommene Auslaender/Fluechtlinge.