Zum Hauptinhalt springen

Todesfall im Zoo ZürichEine wahre Elefantengeburt

Die Zucht der klugen Dickhäuter ist eine Wissenschaft für sich, die Geburt ein Kraftakt. Aber auch wenn sich Verwandte dann um Neugeborene kümmern, kann es zu Todesfällen kommen.

Die Elefantenkuh Farha steht neben ihrem Baby Ruwani, das vor drei Jahren problemlos im Zoo Zürich geboren wurde.
Die Elefantenkuh Farha steht neben ihrem Baby Ruwani, das vor drei Jahren problemlos im Zoo Zürich geboren wurde.
Foto: Sabina Bobst

Bis ein Elefantenbaby auf die Welt kommt, dauert es fast zwei Jahre. Plumpst es während der oft langwierigen Geburt nach ein bis zwei starken Presswehen endlich auf den Boden, versucht es schon wenige Minuten danach irgendwie aufzustehen. Von der Seite kicken das Kleine nun Tanten und grössere Geschwister, aber auch seine Oma und die erschöpfte Mutter mit den Füssen, oder sie stupsen es mit den kräftigen Rüsseln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.