Zum Hauptinhalt springen

Sport in der guten StubeEine Tour für Stubenhocker

Die meisten Gesellschaftsspiele mit einem Bezug zu Sport sind wenig durchdacht. Grosse Ausnahme: «Um Reifenbreite». Es ist kein Zufall, dass das Radrennen zwischen den knubbelnasigen Spielfigürchen 1992 zum Spiel des Jahres gewählt wurde.

Eine Berg-und-Tal-Fahrt mit Würfeln, Kärtchen und humorvoll gestalteten Figuren: Um Reifenbreite.
Eine Berg-und-Tal-Fahrt mit Würfeln, Kärtchen und humorvoll gestalteten Figuren: Um Reifenbreite.

Was werden wir derzeit von Radangeboten überhäuft! Das Rennrad erfährt dank Corona einen weiteren Boost und lockt neben den leicht angegrauten Männern mit zu engen Höschen auch Menschen auf den Sattel, die sich sonst eher auf vier Rädern fortbewegen. Social Distancing auf dem Velo – kein Problem. Dank der modernen Technik ist es gar möglich, sich virtuell mit anderen Fahrern zu messen, ohne diesen je zu begegnen. Muss man jetzt wirklich das alte, eingerostete Zweirad aus dem Keller holen, um dazuzugehören? Natürlich nicht.

Es gibt da eine weitaus angenehmere Art, den Trend nicht zu verpassen. Ein Spielbrett, zwei Würfel, ein paar Kärtchen und nette kleine Velofahrer-Spielfigürchen mit Knubbelnase reichen völlig. Bei «Um Reifenbreite» rasen Sie mit Ihrem Radteam durch die französischen Berge und lassen Ihre Gegner dank der richtigen Taktik stehen.

«Oje, ein Gesellschaftsspiel», stöhnen Sie? Zugegeben: Die meisten Spiele mit einem Bezug zu Sport sind ziemlicher Mist. Doch «Um Reifenbreite» ist nicht einfach ein nächster Versuch, Sport und Spielbrett mit viel Murks und wenig innovativen Ideen zusammenzubringen. Das hat auch die wichtigste Jury in der Spieleindustrie bestätigt: «Um Reifenbreite» wurde 1992 zum Spiel des Jahres gewählt und ist bis heute das einzige Sportspiel, dem diese Auszeichnung verliehen wurde.

Bereits die humorvolle Gestaltung des Spielbretts und der Figuren macht das Spiel besonders. Dazu kommt eine einfache Grundidee – man soll ein Radteam durch hohe Würfelzahlen zum Sieg führen –, die jedoch durch die Planung verschiedener Berg- oder Flachetappen, individuelle Stärken von Fahrern und taktische Spielereien zu einer komplexen Herausforderung wird. Oder wie es die Experten von «Spiel des Jahres» festhalten: «‹Um Reifenbreite› ist ein abendfüllendes Programm, an dem zwei bis vier Spieler leicht eine bis eineinhalb Stunden sitzen können. Und an dem sie immer wieder gern sitzen werden.»

Ist sicher auch bequemer als auf einem harten Sattel.

Die BaZ-Serie «Sport in der guten Stube» gibt täglich Tipps für zu Hause, die dabei helfen sollen, die Corona-Zeit halbwegs sportlich zu überbrücken.