Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Eine liberale Haltung wäre verfehlt»

BaZ: Frau Pegoraro, die FDP Schweiz hat die Ja-Parole für die Hanf-Initiative beschlossen. Ihrer bisherigen Politik nach zu urteilen, ist es schwer vorstellbar, dass Sie einer Meinung mit Ihrer Partei sind.

Weiter nach der Werbung

Haben Sie keinen Einfluss auf Ihre Partei genommen?

Können Sie das mit Zahlen belegen?

Waren Sie denn diesbezüglich im Dialog mit der Partei, insbesondere mit Ständerat und Präventivmediziner Felix Gutzwiller, der sich besonders stark macht für die Legalisierung?

Inwiefern ist diese Haltung inkonsequent?

Die Initiative verlangt eine Entkriminalisierung des Cannabiskonsums nur für Volljährige. Was ist denn dagegen einzuwenden?

...eben, was soll daran falsch sein?

Aber ist ein 40-Jähriger nicht alt genug, um selber zu entscheiden, ob er Hasch rauchen will oder nicht?

Ist das nicht eine unliberale Bevormundung erwachsener Bürger?

Bleiben wir also bei den Jugendlichen: Was ist denn Ihr Rezept im Kampf gegen den Drogenmissbrauch bei den Minderjährigen?

Sie sprechen die harten Drogen an. Wenn Cannabis legal zu kaufen wäre, würden die Märkte für harte und weiche Drogen entflochten. Wäre dies nicht wünschenswert?