Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Heinz Karrer im Interview«Eine gewaltige Konkurswelle kommt auf die Schweiz zu»

«Das Virus und seine wirtschaftlichen Folgen werden uns noch lange begleiten», sagt Heinz Karrer, Präsident von Economiesuisse.
Weiter nach der Werbung

«Die Krise wird dazu führen, dass die Bevölkerung den bewährten Weg der bilateralen Abkommen mit der EU beibehalten will.»

Heinz Karrer

«Schade, kommt dieser Vorschlag von einem Ökonomen.»

Heinz Karrer
176 Kommentare
Sortieren nach:
    Hanspeter Niederer

    Und noch und noch die alte Leier mit der Sicherung der Arbeitsplätze wenn es in Wahrheit darum geht, eigene Vorteile aus der Krise zu generieren. Unternehmer stellen Arbeitskräfte ein, weil diese eben eine Kraft sind, welche den Gewinn des Unternehmers erst ermöglichen und nicht weil die Unternehmer allesamt Philanthropen und Pestalozzis sind. Es wäre sehr wünschenswert, wenn breite Teile der arbeitenden Bevölkerung dies endlich durchschauen und dadurch bei zukünftigen Abstimmungen auf diesen faulen Zaubernicht mehr hereinfallen würden.