Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse EU-Gelder für Polen und UngarnEine Frage der Glaubwürdigkeit

Ungarns Premierminister Viktor Orban zu Besuch bei Kommissionschefin Ursula von der Leyen.

Rechtsstaat ausgehöhlt

Avantgarde Norwegen

40 Kommentare
Sortieren nach:
    max bernard

    "Als Autokratie ....‚ Selbstherrschaft, wird in der Politikwissenschaft eine Herrschaftsform bezeichnet, in der eine Einzelperson oder Personengruppe unkontrolliert politische Macht ausübt und keinen verfassungsmäßigen Beschränkungen unterworfen ist ... (Selbstherrschaft)." (Wikipedia)

    Soweit mir bekannt sind sowohl die polnische wie auch die ungarische demokratisch gewählte Regierungen, deren Politik auf ihren parlamentarischen Mehrheiten beruhen. Ganz im Unterschied zu den EU-Exekutiven namens "Rat der EU" und "Kommission", welche über keine demokratische Legitimation verfügen. Was aber den Autor dieses Artikels noch nie gestört hat. Im Gegenteil - ist er doch Feuer und Flamme für diesen Verein und möchte daher am liebsten auch unser Land in diesem sehen.