Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kommentar zum Sport in JapanEine Debatte, die Japan führen muss

2020 wurden sie verschoben, jetzt will Japan die Sommerspiele 2021 auf jeden Fall austragen.
Weiter nach der Werbung

Der Vorgang zeigt, dass auch im 21. Jahrhundert noch nicht selbstverständlich ist, was schon immer hätte selbstverständlich sein müssen.

Die rechtsradikale Unterwanderung der Gesellschaft verläuft lautlos.

17 Kommentare
Sortieren nach:
    Nick Schaefer

    Gerade in dieser Zeitung wurden Kommentare schon gelöscht, welche genau auf diesen Sachverhalt in Japan aufmerksam machten.

    Japan ist nicht erst "seit kurzem" rechtsnationalistisch unterwegs.

    Japan hat im Grossen Pazifischen Krieg, dessen Anfang man auf 1906 verorten kann, bis zur Atombombe von Nagasaki von 1946, ein beispielloses Morden, Erobern und Unterdrücken vollbracht, welches in Grausamkeit, Ausmass, und Rassismus einem Hitlerdeutschland eher voraus war, inklusive KZ und planmäßigen Massenmorden in allen eroberten Ländern.

    Im Gegensatz zur BRD fand in Japan aber nie eine Entnazifizierung statt.

    Die von Truman angedachte grundlegende Landreform und Pazifizierung Japans wurde von den US Grossbanken hintertrieben, welche um die Einbringbarkeit ihrer Kredite aus der Vorkriegszeit fürchteten, und die wechselnden US Gouverneure inklusive McArthur erhielten "Geschenke" welche zu unerklärlichem und nicht mit einem Soldatenlohn erklärbaren Reichtum führten.

    Im Koreakrieg wurde dann die Entnazifizierung Japans ganz aufgegeben - man hatte lieber Ruhe mit den Altnazi in Japan, um sich ganz auf die "bösen" Kommunisten in Korea und China konzentrieren zu können.

    Die seit Kriegsende in Japan ununterbrochen regierende LDP wird beherrscht von den mittelalterlichen Großgrundbesitzern, den Herrenmenschen aus der Kaiserzeit, welchen die Innenstädte von Tokyo, Osaka und Kobe gehören, welchen auch die beherrschenden Kreuzbeteiligungen der dominierenden Zaibatsu Großkonzerne gehören.