Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Lionel Messi und BarcelonaDer Superstar muss seinen Herzensclub verlassen

Praktisch in letzter Minute: Messi kann nicht bei «seinem» FC Barcelona bleiben.
Weiter nach der Werbung

Scherz-Angebot bereits erhalten

ManCity, PSG oder …?

Vertrag lag eigentlich schon bereit

dpa

17 Kommentare
Sortieren nach:
    Andre Meier

    Verstehe einfach nicht wieso man bei Spielern wie Messi oder Ronaldo, die ja eigentlich eine eigene Marke sind, nicht auf ein anderes Vergütungsmodell umsteigt. Was brauchen diese Spieler einen so hohen Basislohn wenn sie ein Vielfaches davon über Marketing und Merchandising einspielen. Man soll ihnen einen anständigen Lohn bezahlen, der Rest kommt vom Marketing, wobei man die Spieler natürlich ihre eigenen Deals machen lässt und an den Clubgeschäften beteiligt. Beide Seiten profitieren ja gegenseitig von der Ausstrahlung der Marken Spieler/Club.