Zum Hauptinhalt springen

Zurück auf dem Eis nach Corona«Eindrücklich, wie leicht sich das Virus überträgt»

ZSC-Verteidiger Johann Morant hat seine Covid-Erkrankung gut überstanden. Das geht nicht allen Hockeycracks so, wie der tragische Fall von Langnaus Samuel Erni zeigt.

Zurück in Aktion: Johann Morant hatte Glück im Unglück, er fühlt sich gut erholt von seiner Corona-Erkrankung.
Zurück in Aktion: Johann Morant hatte Glück im Unglück, er fühlt sich gut erholt von seiner Corona-Erkrankung.
Foto: Andy Müller (freshfocus)

Manchmal rächt es sich, wenn man fleissig ist. Wie bei Johann Morant, der Anfang November am Montag der Nationalteam-Pause zum freiwilligen Training erschien und im Fitnessraum auf dem Hometrainer schwitzte. Ein Betreuer fragte den ZSC-Verteidiger einige Dinge, derweil dieser pedalte. «Zwei Tage später wurde der Betreuer positiv getestet, er hatte sich zuvor in der Familie angesteckt», erzählt Morant. «Und drei Tage nach unserem Kontakt hatte ich die ersten Symptome.»

Einige Minuten reichten

Morant hat diese Erfahrung geprägt. «Es ist eindrücklich, wie leicht sich das Virus überträgt», sagt er. «Sonst trage ich immer eine Maske, auf dem Velo hatte ich sie nicht auf. Aber wir unterhielten uns nur kurz, einige Minuten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.