Zum Hauptinhalt springen

Aderlass in LeutschenbachEin weiteres bekanntes Gesicht verlässt SRF

Christoph Nufer wechselt die Fronten: Der Politjournalist wird per 1. Juli Kommunikationschef beim Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement.

Neuer Job im Sommer: Christoph Nufer wechselt ins Departement von Bundesrätin Karin Keller-Sutter.
Neuer Job im Sommer: Christoph Nufer wechselt ins Departement von Bundesrätin Karin Keller-Sutter.
(www.twitter.com/Christoph Nufer)

Bundesrätin Karin Keller-Sutter hat den Leiter der Bundeshausredaktion des Schweizer Fernsehens SRF, Christoph Nufer, zum neuen Kommunikationschef des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements Departements (EJPD) ernannt. Nufer wird seine Stelle am 1. Juli antreten.

Guido Balmer, der bisherige Informationschef in Co-Leitung, verlässt das EJPD nach 17 Jahren, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden, wie das EJPD am Freitag mitteilte.

Stellvertretende Kommunikationschefin des EJPD und Leiterin des Informationsteams wird Agnès Schenker, die den Informationsdienst seit 2016 in Co-Leitung mit Guido Balmer führt.

Aderlass beim Schweizer Fernsehen geht weiter

Mit Nufer verliert SRF einen ausgewiesenen Polit-Journalisten. Und mit dem Abgang des Leiters der Bundeshausredaktion geht der Aderlass in Leutschenbach weiter. Zuvor haben schon u. a. Nik Hartmann, Patrizia Laeri oder Jonas Projer angekündigt, die Fronten zu wechseln oder schon neue Stellen angetreten. Zudem ist Roger Schawinskis Late-Night-Talk vom Schweizer Fernsehen abgesetzt worden.

(SDA /fal)