Zum Hauptinhalt springen

Kaiseraugster BrauchEin weihnächtliches Waldabenteuer

Die Dorfbewohner können ihren Weihnachtsbaum eigenhändig fällen. Wir waren am traditionellen Anlass dabei.

Das traditionelle Weihnachtsbaum-Fällen in Kaiseraugst ist vor allem bei Familien sehr beliebt, die im Wald ihren Tannenbaum aussuchen.
Das traditionelle Weihnachtsbaum-Fällen in Kaiseraugst ist vor allem bei Familien sehr beliebt, die im Wald ihren Tannenbaum aussuchen.
Foto: Pino Covino

Ein schön geschmückter Weihnachtsbaum im Wohnzimmer ist etwas Schönes. Noch schöner ist es, wenn man diesen im Wald selber fällen kann. Diese Idee, die André Schumacher vor rund 20 Jahren hatte, hat heute in Kaiseraugst Tradition. «Es kommen vor allem Familien mit ihren Kindern», berichtet der Förster, der in diesem Jahr das letzte Mal vor seiner Pensionierung dabei ist.

Mitmachen dürfen alle, die eine Handsäge oder eine Axt besitzen. «Für mich ist das mit wenig Aufwand verbunden, denn ich muss nur dastehen und einkassieren», sagt der Förster mit einem Lachen und begrüsst die Hobbyfäller, die auch in diesem Jahr zahlreich erschienen sind. Viele Familien haben einen Handwagen mitgebracht, einige Buben tragen stolz ihre Säge zur Schau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.