Zum Hauptinhalt springen

Der FCB in der EinzelkritikEin Querschläger in der Defensive
und ein Jubilar in der Offensive

Nur wenige Basler holen sich bei der 0:2-Niederlage gegen Leader Young Boys eine genügende Note ab.

Ein Klassenunterschied im Joggeli: Eray Cömert (rechts) gegen YB-Angreifer Jean-Pierre Nsame.
Ein Klassenunterschied im Joggeli: Eray Cömert (rechts) gegen YB-Angreifer Jean-Pierre Nsame.
Foto: Urs Lindt (Freshfocus)

Heinz Lindner: 4

Ohne den Österreicher hätte es nach rund einer halben Stunde bereits 0:3 gestanden. Mirakulös, wie er Nsames Abchluss mit seinem Reflex zunichtemacht. Dirigiert seine Abwehr, die aber trotz der Anweisungen einen schwachen Abend einzieht.

Silvan Widmer: 4,5

Gross ist das Unverständnis, da Schiedsrichter Schärer nach Widmers Intervention gegen Nsame in der 23. Minute auf Penalty entscheidet. Doch der VAR schaltet sich ein, und Widmer kann durchatmen. In Hälfte zwei viel besser im Spiel.

Eray Cömert: 3

Es gibt Spiele in der Karriere eines Fussballers, die man so rasch wie möglich abhaken muss. Für Cömert ist das Aufeinandertreffen mit YB ein solches. Der Querschläger vor dem 0:1 ist die erste von vielen Unzulänglichkeiten des Internationalen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.