Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Meilenstein für die künstliche Intelligenz

Microsofts Forscher vermelden einen Durchbruch. Zum ersten Mal verstehe ein Computerprogramm menschliche Konversation genauso gut, wie das Menschen könnten. Die Software des Windows-Konzerns würde beim Transkribieren zudem weniger Fehler machen als Menschen, wie Networkworld.com berichtet. Das Ergebnis deckt sich mit dem gestern von  publizierten Vergleich von Cortana, Siri und Google. Beim akustischen Verstehen und Transkribieren haben Computer in den letzten Jahren grosse Fortschritte gemacht. Allerdings hapert es noch beim wirklichen Verstehen und Beantworten von Fragen, wie der Vergleich weiter gezeigt hat.
Seit Jahren wird spekuliert und diskutiert, wie die Techkonzerne den TV-Markt neu aufrollen wollen. Bis jetzt sind die grossen Innovationen ausgeblieben und meistens an der Blockadehaltung der TV-Sender und Rechteinhaber gescheitert. Doch nun vermeldet das «Wallstreet Journal», dass sich Google mit dem amerikanischen Sender CBS auf einen Web-TV-Service für Youtube geeinigt habe. Anfang 2017 solls losgehen.
Google hat sein Büropaket G Suite (früher: Google for work) um ein paar Funktionen erweitert, wie es in einem Blogbeitrag heisst. Die spannendste: Man kann bei Google Docs neu Aufgaben direkt Arbeitskollegen zuweisen.
1 / 4