Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Wandertour zum Schwyzer StockbergEin Gewaltshang, von Wildbächen durchfurcht

Unterwegs zum Stockberg: Coupiertes Gelände und tolle Aussichten, hier auf den Grossen und Kleinen Aubrig.
Weiter nach der Werbung

Zum Glück keine Direttissima

Ruppiger Retourweg

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Florian Brühl

    Wie man die Wanderung in 4:45 schaffen kann ist mir ein Rätsel. Es sei denn man rechnet die Rastzeiten grosszügig in die Wanderzeit.

    Wer Stöcke besitzt sollte sie tatsächlich mitnehmen. Vor allem wenn der Abstieg wie beschrieben Richtung Eisenburg geplant ist, auf diesem Teilstück macht der Stockberg seinem Namen alle Ehre.