Zum Hauptinhalt springen

Ausländerstimmrecht in Basel«Ein Geschenk, ein Zückerli? Das ist ein fremdenfeindliches Bild»

SP-Grossrätin Edibe Gölgeli hat das emotionale Thema mit ihrer Motion zurück aufs politische Parkett gebracht. Im Interview sagt sie, dass ohne Mitbestimmung der Ausländer die Demokratie gefährdet sei – und warum für viele die Einbürgerung keinen Mehrwert bringe.

Edibe Gölgeli wurde als Teenager zusammen mit ihrer Familie eingebürgert. Sie hat ihr Stimmrecht von Anfang an genutzt.
Edibe Gölgeli wurde als Teenager zusammen mit ihrer Familie eingebürgert. Sie hat ihr Stimmrecht von Anfang an genutzt.
Foto: Florian Bärtschiger

Edibe Gölgeli, warum haben Sie sich einbürgern lassen?

Ich habe mich als Teenager zusammen mit meinen Eltern und fünf Geschwistern einbürgern lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.