Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Anhörungen von Amy Coney BarrettEin fast schon unwirkliches Schauspiel

Amy Coney Barrett am letzten Tag ihrer Anhörung vor dem US-Senat.
Weiter nach der Werbung

Unerwartet moderate und faire Anhörung

Das Ungesagte sorgt bei den Demokraten für Kopfzerbrechen

Die Urteil zur Abtreibung hält Barrett nicht für unantastbar

«Das Beste kommt noch» – ein Satz wie eine Drohung

69 Kommentare
Sortieren nach:
    Nick Schaefer

    Die Kandidatin verweigerte mehrfach die Antwort auf so einfache Fragen wie "Ist Rauchen schädlich", "Ist Covid-19 eine schwere Krankheit", "Gehören Kinder im Normalfall zu ihren Eltern", "Gibt es den menschengemachten und schädlichen Klimawandel", und sie behauptete, diese Fragen seien "nicht geklärt" und "man müsse allenfalls Experten dazu befragen".

    Wer als Kandidatin zum obersten Gericht derart wenig von dringenden Tatsachen der Realität weiss, eine Person welche derart von Tuten und Blasen keine Ahnung hat, die gehört sicher nicht in irgendwelche Vertrauenspositionen.