Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Fall für den Sportpsychologen

Luca Boltshauser, Note 4-5: Auch in seiner zweiten EHC-Saison lange verletzt. Statistisch gut, blieb der 23-Jährige den Beweis schuldig, dass er eine konstante Nummer 1 sein kann.
Martin Gerber, Note 4-5: Der Gegentorschnitt des charismatischen 42-Jährigen stieg zum dritten Mal in Folge ­– und doch war er Klotens bester Goalie. Tritt er nun zurück?
Drew Shore, Note 5-6: Der Glücksgriff: bester Torschütze, bester Skorer, in der zweiten Saisonhälfte als fast Einziger in Form. Dazu günstig und beliebt. Sein Weggang tut weh.
1 / 27

Ohnmächtige Leader