Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mit einer Kennerin an der Art Basel«Ein Crossover aus Manga-Ästhetik, Game-Welten und Sci-Fi-Fantasien»

Neben den traditionellen Kunstwerken sind an der Art Basel längst auch elektronische Installationen und Bilder im neumodischen Videospiel-Look zu finden. (Auf dem Bild zu sehen: Lu Yang «DOKU_Asura_2020_1» und «DOKU_Hell_2020_1», 2020).

Lynn Hershman Leeson: «Twisted Gravity»

Lynn Hershman Leeson «Twisted Gravity», 2021, Art Basel, Altman Siegel / Bridget Donahue, S12.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin