Zum Hauptinhalt springen

«Beastie Boys Story»Ein bezaubernder Sauhaufen

Die Beastie Boys aus New York: Mike Diamond, der 2012 verstorbene Adam Yauch and Adam Horovitz im Jahr 1993.
Vorbereitungen aufs Musikvideo zu «Sabotage».

«Drei Idioten erschaffen ein Meisterwerk»

Der «Rolling Stone» über das Debüt der Beastie Boys

Wo sind die schwarzen Kollegen?

Er sei lieber ein Heuchler als jemand, der immer derselbe bleibe, hat Ad-Rock einmal gesagt.

4 Kommentare
    Gabriel Müller

    Ein guter Text! Bleibt noch zu erwähnen, dass Adam Yauch in seinem Testament jegliche Songs, Texte und Fotos der Beastie Boys für Werbung sperren liess – dies in der Zeit, in der es in dem Genre hauptsächlich um Geld, Frauen und noch mehr Geld ging. Auch der Spielzeughersteller, welcher mit dem erwähnten «Girls»-Song warb, wurde verklagt – und das gutgeheisste Geld an Schulprojekte, welche Mädchen in Mathematik und Naturwissenschaft fördern, gespendet.