E-Bike-Fahrer stirbt nach Unfall

Ein 80-Jähriger ist in Oberrieden von einem Lieferwagen gestreift worden. Nun ist der E-Bike-Fahrer seinen schweren Verletzungen erlegen.

Nach dem Verkehrsunfall am Freitagabend sperrt die Kantonspolizei Zürich die Unfallstelle ab.

Nach dem Verkehrsunfall am Freitagabend sperrt die Kantonspolizei Zürich die Unfallstelle ab.

(Bild: Kantonspolizei Zürich)

Der E-Bike-Fahrer, der am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden ist, ist am Sonntagabend im Spital gestorben. Dies vermeldete die Kantonspolizei Zürich heute Montag. Der 80-Jährige war am Samstag um 16.00 Uhr auf der Alten Landstrasse Richtung Horgen von einem 38-Jährigen mit einem Lieferwagen und Anhänger überholt worden. Dabei wurde der E-Bike-Fahrer von der Fahrzeugkomposition gestreift und kam zu Fall. Trotz des getragenen Helmes erlitt der Mann schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung war der Verunfallte ins Spital gebracht worden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt