Zum Hauptinhalt springen

Dichtestress im FreienAusflügler setzen der Natur zunehmend zu

Der Besucheransturm auf die Naherholungsgebiete in der Region Basel sorgt vielerorts für Probleme. So reagieren die Behörden.

Mehrere Dutzend Badende suchen in der Birs bei der Reinacher Heide eine Abkühlung.
Mehrere Dutzend Badende suchen in der Birs bei der Reinacher Heide eine Abkühlung.

Foto: Dominik Plüss

Während des Lockdown sind viele Freizeitbeschäftigungen wie zum Beispiel Sport in Vereinen weggefallen. Um das zu kompensieren, zieht es die Leute bei schönem Wetter vermehrt in die Parks, Grünanlagen und Wälder der Region. Was für die Menschen erfreulich ist, kann für Tiere und Pflanzen allerdings zu Stress führen. Aus diesem Grund hat die Gemeinde Bottmingen beschlossen, das Naturschutzgebiet Seiglermatten auf dem Bruderholz zu schliessen. Wie die Gemeinde mitteilt, beobachte sie zurzeit ein «ungewöhnlich hohes Besucheraufkommen». Da es sich bei dem Naturschutzgebiet um ein sehr wertvolles Biotop unter nationalem Schutz handelt und bedrohte Amphibienarten aktuell zur Laichzeit ungestört ihre Eiablage vornehmen wollen, müssen die Besucher die Weiheranlage aus Distanz und damit mit dem nötigen Respekt bestaunen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.