Dossier: Rechtsterror in Deutschland

Die Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund soll zwischen September 2000 und April 2006 acht Türken und einen Griechen erschossen haben. Die Tatwaffe, eine Pistole des Typs Ceska 83, wurde nach Solothurn geliefert.


News

Neonazi-Botschaften in Kleinanzeigen

Im deutschen Bundesland Hessen wurde eine Organisation aufgedeckt, die rechtes Gedankengut vertrat und verbreitete. Alle Mitglieder sassen in Gefängnissen und operierten verdeckt. Mehr...

NSU-Morde: Es kommt zum Prozess gegen Zschäpe

Die deutsche Bundesanwaltschaft hatte letzten November in der Neonazi-Mordserie Anklage gegen Beate Zschäpe wegen Mittäterschaft an zehn Morden erhoben. Nun wurde die Anklage zugelassen. Mehr...

So kam die Pistole aus Bern zu rechtsextremen Mördern

Der deutschen Bundesanwaltschaft ist der Durchbruch im Verfahren gegen die Terrorzelle NSU gelungen. Nun ist klar, welchen Weg die Schweizer Mordwaffe zu den rechtsextremen Mördern in Jena nahm. Mehr...

Polizisten als Döner-Verkäufer und Ferien-Fotos im Internet

Rund um die Mordserie der Zwickauer Terrorzelle wurden neue Einzelheiten bekannt. Die deutsche Polizei soll während der Ermittlungen zu den Neonazi-Morden ein eigenes Dönerlokal betrieben haben. Mehr...

Neonazi-Morde: Schweizer freigelassen

Er wird verdächtigt, die Mordwaffe beschafft zu haben: Der Mann, der in der Schweiz im Zusammenhang mit der Zwickauer Zelle verhaftet worden war, ist aus dem Gefängnis entlassen worden. Mehr...

Interview

«Eine eigene Art von Terrorismus»

Die Döner-Morde seien am ehesten vergleichbar mit dem Wahnsinnsakt von Oslo, sagt Stefan Aust, Terrorismus-Experte und früherer «Spiegel»-Chefredakteur. Und er äussert sich zum Einsatz von V-Leuten in der Neonazi-Szene. Mehr...

«In jeder Stadt gibt es eine Zelle»

Bernd Wagner sagt, Neonazis seien bisher unterschätzt worden. Laut dem Extremismus-Experten sind in Deutschland 2600 Nazigruppen aktiv. Mehr...

Hintergrund

So ging die einzige heisse Spur zu den mordenden Neonazis verloren

Deutsch-schweizerische Verständigungsprobleme behinderten die Ermittlungen in der NSU-Mordserie. 2004 verfolgten die Ermittler offenbar die richtige Spur, suchten aber nach den falschen Tätern. Mehr...

Barfuss und betrunken – alles im Dienste der Verfassung

Die Neonazi-Mordserie hat Deutschland schockiert. Doch was jetzt über die Arbeit des Inlandgeheimdienstes herauskommt, erschüttert das Land erst recht. Mehr...

Ein Schweizer im braunen Sumpf

In der rechtsextremen Szene in Deutschland taucht immer wieder Bernhard Schaub auf. Der Holocaust-Leugner aus der Schweiz verfolgt mit seiner Europäischen Aktion grosse Pläne. Mehr...

Beate Z. – mehr als ein Anhängsel

Rechtsradikale Frauen werden häufig als unpolitische Mitläuferinnen beschrieben. Dabei ist laut Forscherinnen der moderne Rechtsextremismus ohne das Engagement von Frauen gar nicht denkbar. Mehr...

Der nette Neonazi von nebenan

Die Neonazis von heute bemühen sich um ein Biedermann-Image – und pflegen gute Kontakte zur deutschen NPD. Mehr...





Neonazi-Botschaften in Kleinanzeigen

Im deutschen Bundesland Hessen wurde eine Organisation aufgedeckt, die rechtes Gedankengut vertrat und verbreitete. Alle Mitglieder sassen in Gefängnissen und operierten verdeckt. Mehr...

NSU-Morde: Es kommt zum Prozess gegen Zschäpe

Die deutsche Bundesanwaltschaft hatte letzten November in der Neonazi-Mordserie Anklage gegen Beate Zschäpe wegen Mittäterschaft an zehn Morden erhoben. Nun wurde die Anklage zugelassen. Mehr...

So kam die Pistole aus Bern zu rechtsextremen Mördern

Der deutschen Bundesanwaltschaft ist der Durchbruch im Verfahren gegen die Terrorzelle NSU gelungen. Nun ist klar, welchen Weg die Schweizer Mordwaffe zu den rechtsextremen Mördern in Jena nahm. Mehr...

Polizisten als Döner-Verkäufer und Ferien-Fotos im Internet

Rund um die Mordserie der Zwickauer Terrorzelle wurden neue Einzelheiten bekannt. Die deutsche Polizei soll während der Ermittlungen zu den Neonazi-Morden ein eigenes Dönerlokal betrieben haben. Mehr...

Neonazi-Morde: Schweizer freigelassen

Er wird verdächtigt, die Mordwaffe beschafft zu haben: Der Mann, der in der Schweiz im Zusammenhang mit der Zwickauer Zelle verhaftet worden war, ist aus dem Gefängnis entlassen worden. Mehr...

Merkel bittet um Verzeihung

Eindrucksvolle Feier: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Opfer der Neonazi-Mordserie gedacht. Jahrelang standen deren Familienangehörige unter Generalverdacht. Die Wut und Trauer sind gross. Mehr...

Deutsche Spezialeinheit verhaftet mutmasslichen Terrorhelfer

Der 31-jährige Carsten S. soll der Zwickauer Zelle eine Schusswaffe samt Munition geliefert haben. Heute wurde er von der Spezialeinheit GSG 9 verhaftet und nach Karlsruhe geflogen. Mehr...

Spur in die Schweiz erhärtet sich

Die Aufklärung der Neonazi-Morde führte die Ermittler immer wieder in die Schweiz. Nun hat die Berner Kantonspolizei eine Person angehalten, welche die kriminelle Organisation massgeblich unterstützt haben könnte. Mehr...

«Eine eigene Art von Terrorismus»

Die Döner-Morde seien am ehesten vergleichbar mit dem Wahnsinnsakt von Oslo, sagt Stefan Aust, Terrorismus-Experte und früherer «Spiegel»-Chefredakteur. Und er äussert sich zum Einsatz von V-Leuten in der Neonazi-Szene. Mehr...

«In jeder Stadt gibt es eine Zelle»

Bernd Wagner sagt, Neonazis seien bisher unterschätzt worden. Laut dem Extremismus-Experten sind in Deutschland 2600 Nazigruppen aktiv. Mehr...

So ging die einzige heisse Spur zu den mordenden Neonazis verloren

Deutsch-schweizerische Verständigungsprobleme behinderten die Ermittlungen in der NSU-Mordserie. 2004 verfolgten die Ermittler offenbar die richtige Spur, suchten aber nach den falschen Tätern. Mehr...

Barfuss und betrunken – alles im Dienste der Verfassung

Die Neonazi-Mordserie hat Deutschland schockiert. Doch was jetzt über die Arbeit des Inlandgeheimdienstes herauskommt, erschüttert das Land erst recht. Mehr...

Ein Schweizer im braunen Sumpf

In der rechtsextremen Szene in Deutschland taucht immer wieder Bernhard Schaub auf. Der Holocaust-Leugner aus der Schweiz verfolgt mit seiner Europäischen Aktion grosse Pläne. Mehr...

Beate Z. – mehr als ein Anhängsel

Rechtsradikale Frauen werden häufig als unpolitische Mitläuferinnen beschrieben. Dabei ist laut Forscherinnen der moderne Rechtsextremismus ohne das Engagement von Frauen gar nicht denkbar. Mehr...

Der nette Neonazi von nebenan

Die Neonazis von heute bemühen sich um ein Biedermann-Image – und pflegen gute Kontakte zur deutschen NPD. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region



© baz.online