Dossier: Der Basler Zolli

News und Hintergründe aus dem Basler Zolli.


Aus der Tierwelt

Zolli-Wölfe wurden eingeschläfert

Im Basler Zolli werden künftig keine Wölfe mehr zu sehen sein. Nach dem Tod der beiden letzten Bewohner, bleibt das Gehege leer. Mehr...

Schwarze Schafe unter schmucken Heidschnucken

Nachwuchs bei der grau gehörnten Schafrasse im Basler Zolli. Die Tierart ist ein wichtiger Helfer der Bienen. Mehr...

Nachwuchs bei Schimpansen

Im Zolli hat Primatin Benga am 13. August ein Junges geboren. Sie kümmert sich fürsorglich um das Jungtier. Mehr...

Nachwuchs bei den lateinamerikanischen Affen im Basler Zolli

Bei den Springaffen, den Klammeraffen und den Lisztäffchen hat es Nachwuchs gegeben. Wenig erfreulich ist leider die Situation der Affen Lateinamerikas in der Natur. Mehr...

Wo Bison isst, schläft Bison nicht (mehr)

Die Zolli-Bisons sollen künftig ihr Geschäft nicht mehr auf dem eigenen Futter verrichten müssen. Mehr...

Interviews

«Meerestiere kann man artgerecht halten» – «Das wird sehr schwierig»

Der Ethiker Hans-Peter Schreiber (Pro) und der Philosoph Markus Wild (Contra) streiten über den Bau des Ozeaniums. Mehr...

«Ich würde Wildfänge immer bevorzugen»

Ozeanium-Projektleiter Thomas Jermann erklärt, wo die Fische und Korallen für die neuen Basler Grossaquarien herkommen und warum man in Basel keinen weissen Hai sehen wird. Mehr...

«Ein Wildfang schadet der Population nicht»

Der Meeresbiologe Thomas Jermann über die Pläne für ein Ozeanium mit Haien im Zoo Basel. Mehr...

«Weshalb das Ozeanium zynisch sein soll, sehe ich nicht ein»

Als heuchlerisch und zynisch bezeichnet eine Ozeanium-Kritikerin das Projekt. Wir sprachen mit dem Projektleiter und Kurator des Vivariums im Basler Zolli über die Bedenken. Mehr...

«Mit dem Ozeanium entsteht ein neues Basler Wahrzeichen»

Wenn alles glatt läuft, öffnet das Ozeanium 2019 seine Tore. Zolli-Verwaltungsratspräsidentin Elisabeth Simonius verrät, worauf sie sich speziell freut und welche Hürden das Projekt noch nehmen muss. Mehr...

Hintergrund und Projekte

Monster im Basler Zolli

Neu sind im Zolli Basel Gila-Monster - auch Gila-Krustenechsen genannt - zu sehen. Sie wirken zwar eher behäbig und plump, sind jedoch blitzschnell und zählen zu den giftigsten Echsen überhaupt. Mehr...

Zolli-Gänse erhalten neue WG-Partner

Vier Rothalsgänse sind im Basler Zolli von der Flamingo-Anlage auf den unteren Weiher gezogen. Die beiden Paare leben nun mit den Schwarzschwänen zusammen. Mehr...

Australische Echsen mit Unterschieden

Im Basler Zolli sind nach einer Umgestaltung der Anlagen im Vivarium die australischen Echsen wieder zu sehen. Mehr...

Zolli Basel mit weniger Einnahmen und mehr Spenden

Der Zolli hat 2018 bei Einnahmen und Gewinn einen Rückgang verzeichnen müssen. Dafür konnte bei den Spenden und Nachlässen eine markante Zunahme um mehr als drei Millionen Franken verzeichnet werden. Mehr...

Streit um pädagogischen Nutzen

Die Ozeanium-Gegner sagen, die Besucher des Basler Zollis würden kaum etwas lernen. Ein Biologielehrer hält dagegen. Mehr...

Persönlich

Der Baulöwe

In der Ära von Zoo­direktor Oliver Pagan wurde das Etoscha-Haus, die Gamgoas-Anlage und Australis gebaut sowie erweiterte Affenhaus eingeweiht. Im Bau stehen weiter das Elefantenhaus und möglicherweise bald das Ozeanium. Mehr...



Bildstrecken





Zolli-Wölfe wurden eingeschläfert

Im Basler Zolli werden künftig keine Wölfe mehr zu sehen sein. Nach dem Tod der beiden letzten Bewohner, bleibt das Gehege leer. Mehr...

Schwarze Schafe unter schmucken Heidschnucken

Nachwuchs bei der grau gehörnten Schafrasse im Basler Zolli. Die Tierart ist ein wichtiger Helfer der Bienen. Mehr...

Nachwuchs bei Schimpansen

Im Zolli hat Primatin Benga am 13. August ein Junges geboren. Sie kümmert sich fürsorglich um das Jungtier. Mehr...

Nachwuchs bei den lateinamerikanischen Affen im Basler Zolli

Bei den Springaffen, den Klammeraffen und den Lisztäffchen hat es Nachwuchs gegeben. Wenig erfreulich ist leider die Situation der Affen Lateinamerikas in der Natur. Mehr...

Wo Bison isst, schläft Bison nicht (mehr)

Die Zolli-Bisons sollen künftig ihr Geschäft nicht mehr auf dem eigenen Futter verrichten müssen. Mehr...

«Wir haben keinen Plan B für das Ozeanium»

Das Basler Nein zum Grossaquarium des Zollis sorgt für bittere Enttäuschung bei den Befürwortern. Die Reaktionen. Mehr...

Spaziergang der Mini-Schweine

Seit ein paar Tagen sind im Zolli Basel täglich acht junge Minipigs auf Trainigs- und Entdeckungstour. Mehr...

So leidet eine Qualle im Ozeanium

Greenpeace macht bei einer Demonstration gegen das Ozeanium des Basler Zollis einen auf Mummenschanz. Mehr...

«Meerestiere kann man artgerecht halten» – «Das wird sehr schwierig»

Der Ethiker Hans-Peter Schreiber (Pro) und der Philosoph Markus Wild (Contra) streiten über den Bau des Ozeaniums. Mehr...

«Ich würde Wildfänge immer bevorzugen»

Ozeanium-Projektleiter Thomas Jermann erklärt, wo die Fische und Korallen für die neuen Basler Grossaquarien herkommen und warum man in Basel keinen weissen Hai sehen wird. Mehr...

«Ein Wildfang schadet der Population nicht»

Der Meeresbiologe Thomas Jermann über die Pläne für ein Ozeanium mit Haien im Zoo Basel. Mehr...

«Weshalb das Ozeanium zynisch sein soll, sehe ich nicht ein»

Als heuchlerisch und zynisch bezeichnet eine Ozeanium-Kritikerin das Projekt. Wir sprachen mit dem Projektleiter und Kurator des Vivariums im Basler Zolli über die Bedenken. Mehr...

«Mit dem Ozeanium entsteht ein neues Basler Wahrzeichen»

Wenn alles glatt läuft, öffnet das Ozeanium 2019 seine Tore. Zolli-Verwaltungsratspräsidentin Elisabeth Simonius verrät, worauf sie sich speziell freut und welche Hürden das Projekt noch nehmen muss. Mehr...

Monster im Basler Zolli

Neu sind im Zolli Basel Gila-Monster - auch Gila-Krustenechsen genannt - zu sehen. Sie wirken zwar eher behäbig und plump, sind jedoch blitzschnell und zählen zu den giftigsten Echsen überhaupt. Mehr...

Zolli-Gänse erhalten neue WG-Partner

Vier Rothalsgänse sind im Basler Zolli von der Flamingo-Anlage auf den unteren Weiher gezogen. Die beiden Paare leben nun mit den Schwarzschwänen zusammen. Mehr...

Australische Echsen mit Unterschieden

Im Basler Zolli sind nach einer Umgestaltung der Anlagen im Vivarium die australischen Echsen wieder zu sehen. Mehr...

Zolli Basel mit weniger Einnahmen und mehr Spenden

Der Zolli hat 2018 bei Einnahmen und Gewinn einen Rückgang verzeichnen müssen. Dafür konnte bei den Spenden und Nachlässen eine markante Zunahme um mehr als drei Millionen Franken verzeichnet werden. Mehr...

Streit um pädagogischen Nutzen

Die Ozeanium-Gegner sagen, die Besucher des Basler Zollis würden kaum etwas lernen. Ein Biologielehrer hält dagegen. Mehr...

Der Baulöwe

In der Ära von Zoo­direktor Oliver Pagan wurde das Etoscha-Haus, die Gamgoas-Anlage und Australis gebaut sowie erweiterte Affenhaus eingeweiht. Im Bau stehen weiter das Elefantenhaus und möglicherweise bald das Ozeanium. Mehr...

Schwarmfische, Haie und Seeteufel sollen das Ozeanium besiedeln
Der Zolli hat Überlegungen dazu angestellt, welche Fische im Grossaquarium dereinst schwimmen könnten.

Erdmännchen Nachwuchs
Im Zolli ist das vierte Erdmännchen innerhalb von sieben Monaten auf die Welt gekommen.


Äffchen aus Nürnberg machen Winterferien im Zolli
Die Totenkopfäffchen machen auf ihrer Reise nach Taiwan einen Zwischenhalt in Basel.

Nyande spaziert erstmals durch den Basler Zolli
Das erst vier Monate alte Zwergflusspferdjunge ist nun erstmals auch in der Aussenanlage zu sehen.


Löwenbabies und neugeborener Nashornbulle im Zolli
Die kürzlich zur Welt gebrachten Jungen sind nun alt genug, um sich nach draussen zu begeben.

Blick zurück: Ernst Lang und Goma im Zolli Basel
Derv ehemalige Zolli-Direktor Ernst Lang mit 101 Jahren verstorben.


Alles Gute Goma
Die stadtbekannte Affendame feiert ihren 55. Geburtstag im Basler Zolli.

Vor dem Zolli-Restaurant fehlen die Bäume
Die achtköpfige Jury wählte aus 6 Eingaben das Gewinnerprojekt. Hier Visualisierungen der Eingaben und die heutige Situation im Überblick. Wir zeigen Bilder von einst und künftig.


Das modernisierte Betriebsgebäude
Der Basler Zolli hat sein Betriebsgebäude modernsiert. Neben der Futterküche verfügt das Gebäude nun auch über grosszügige Behnadlungs- und Operationszimmer.

So wird das Zolli-Ozeanium aussehen
Der Zoo Basel plant ein Ozeanium an der Heuwaage. Jetzt ist klar, wer das Bauprojekt realisiert und wie dieses aussehen wird.


So sieht die neue Aussenlandschaft der Zolli Affen aus
Bäche, Bäume, Bambusstauden und Sonnenschein – am Donnerstagmorgen haben die Menschenaffen im Basler Zolli zum ersten Mal ihre neuen Aussenanlagen erobern dürfen. Ein faszinierendes Schauspiel.

Im Zolli tummeln sich wieder Orang-Utans
Der Zolli freut sich über die Rückkehr der Orang-Utans in die neu renovierte Geigy-Anlage.


Das Zolli-Restaurant – einst und künftig
Die achtköpfige Jury wählte aus 6 Eingaben das Gewinnerprojekt. Hier Visualisierungen der Eingaben und die heutige Situation im Überblick.

So könnte das Zolli-Ozeanium aussehen
Der Zoo Basel plant ein Ozeanium an der Heuwaage. So könnte es aussehen.


Die süssen Totenkopfäffchen im Basler Zolli
Huckepack auf dem Rücken der Mütter sind die kleinen Totenkopfäffchen auf der Aussenanlage des Basler Zolli zu bestaunen.

Neue Aussenanlage für die Totenkopfäffchen
15 Monate lang mussten sie sich gedulden. Nun dürfen die Totenkopfäffchen des Basler Zollis ihre neues Aussengehege in Augenschein nehmen.


Das neue Zolli-Affenhaus
Ab morgen können die Basler Menschenaffen im neue Zolli-Affenhaus besucht werden.

Baustellenbesichtigung im neuen Zolli-Affenhaus
Die neue Affenanlage im Zoo Basel ein Jahr vor der Fertigstellung.


«Hakaba» erkundet die Aussenanlage
Bei der seltensten Säugetierart im Basler Zolli hat es Nachwuchs gegeben. Somali-Wildeselfohlen «Hakaba» macht derzeit seine ersten Spurts über die Aussenanlage.

Flusspferd-Nachwuchs im Zolli
Kaum hat der Basler Zolli für den Flusspferdbullen Farasi endlich ein gutes Plätzchen gefunden, gibt es bereits wieder Nachwuchs in der Flusspferdanlage.


Gepard, ledig, sucht...
Hinter den Kulissen des Zolli läuft einiges, von dem Besucher nichts mitbekommen. Dort wartet derzeit ein neues Gepardenmännchen auf das erste Treffen mit seiner Basler Partnerin.

Untertauchen oder umziehen
Zolli-Schildkröten mögens warm. Die Rotwangenschildkröten im Zoo Basel verschlafen den Winter unter Wasser. Bei den Landschildkröten steht der Umzugstermin ins warme Vivarium an, wo sie für Besucher wieder zu sehen sind.


Vier junge Lamas im Kinderzoo
Die Lamafohlen bringen derzeit im Kinderzoo des Zolli Leben in die Herde. Mit ihrem Entdeckungs- und Spieldrang begeistern sie das Publikum und beschäftigen die ganze Herde.

Tintenfisch-Nachwuchs im Zolli
Sie ärgern sich schwarz oder erblassen vor Schreck. Mit sekundenschnell wechselnden Farbmustern zeigen die Anfang Juli geschlüpften Sepien im Zoo Basel, wie sie gerade gelaunt sind.


Elefantenkuh Ruaha im Zolli gestorben
Sie war die älteste in einem Zoo lebende Afrikanische Elefantenkuh. In der Nacht auf Donnerstag ist Ruaha im Zolli altershalber gestorben. 1952 kam sie vermutlich einjährig nach Basel. Ausser den üblichen Alterserscheinungen hatte sie aber keine gesundhei

Stichworte

Autoren

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.



© baz.online