Zum Hauptinhalt springen

Erwachsen in einer Minute

Die Pubertät ist meist ein riesengrosser Seich, wenn man mitten drin ist. Im Nachhinein umso lustiger. Ein Künstler lässt ein Strichmännchen eine Minute lang pubertieren – mit allem Drum und Dran.

Auf einmal spriessen Haare aus den Armen, und die Pickel aus dem Gesicht, die Beine werden plötzlich lang und die Hände riesig. Der Held in diesem Animationsfilm hat mit allen Tücken der Pubertät zu kämpfen. Aber auch mit den Freuden. Plötzlich meldet sich der Penis, die Muskeln werden gross. Der Held wird übermütig – und schon ists passiert. Das kurze Filmchen von Alexander Gellner verpackt das Erwachsenwerden eines jungen Mannes in einer Minute – und lässt nichts Wichtiges aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch