Zum Hauptinhalt springen

Tweet von Account von SVP-Mitglied: «Kristallnacht für Moscheen»

Vom Twitter Account des SVP-Mitglieds und Bloggers A. M. wurden hetzerische Tweets gegen Muslime abgesetzt. Die SVP bekommt nicht zum ersten mal mit rechtsextremem Gedankengut Probleme.

Soziale Medien haben ein bedeutendes Kommunikationspotential, das haben inzwischen auch Schweizer Politiker entdeckt. Twitteraffine Politiker nutzen sie, um ihre Meinung zu allem Möglichen zu verkünden, sie lesen gern auch beim politischen Gegner mit und liefern sich Dispute.

Aber so dienlich Facebook und Twitter der Selbstpromotion sind, so tückische Folgen können sie haben. Denn sie funktionieren zwar wie ein vertrauliches Gespräch, aber letztlich sind es öffentliche Plattformen. Und ehe man es sich versieht, ist ein Shitstorm in Gange.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.