Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Die lokalen Buchhändler werden vom E-Book-Markt ausgeschlossen»

Digitales und analoges Lesen in einer U-Bahn. Foto: Reuters

In der Studie «Zur Interoperabilität von E-Book-Formaten» kommen Sie zum Schluss, dass viele E-Books an ein Gerät gekoppelt sind und auf dem Gerät eines anderen Anbieters nicht gelesen werden können. ­Warum ist das ein Problem?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin