Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Passwortspeicher gehackt

Der Passwortspeicherdienst Lastpass hat seine Nutzer informiert, dass ihr Hauptpasswort nicht länger sicher sei und sie es ersetzen sollen. Die bei Lastpass hinterlegten Passwörter seien aber vermutlich weiterhin sicher, schreibt das Unternehmen in einem Blogeintrag. Diese Aussage zieht der Kryptografie-Forscher Joseph Bonneau in einem «Wired»-Artikel in Zweifel. Ein langes und möglichst zufälliges Hauptpasswort und die damit geschützten Passwörter seien vermutlich sicher. Nutzer mit einem schwachen Hauptpasswort müssten sich aber Sorgen machen. Entscheidend sei, wie schnell LastPass die Sicherheitslücke entdeckt hat. Je mehr Zeit die Angreifer gehabt hätten, desto komplexere Hauptpasswörter hätten sie möglicherweise knacken können.
Schon bei der Präsentation seiner Hologrammbrille Anfang Jahr hat Microsoft ein «Minecraft»-ähnliches Spiel gezeigt. Nun ist klar: Microsoft baut eine «Minecraft»-Version für Hololens. Das hat das Unternehmen an seiner Pressekonferenz an der Game-Messe E3 angekündigt, wie The Verge berichtet. Weitere Details will das Unternehmen an einer speziellen Veranstaltung im Juli bekannt geben.
Phil Libin könnte schon bald von seinem CEO-Posten abtreten, wie er in einem Interview mit The Information gesagt hat. Er sehe sich mehr als Produkt-Typ denn als Chef-Typ. Darum suche der Notizenspezialist Evernote nun einen neuen CEO.
1 / 4