Zum Hauptinhalt springen

Handykameras sehen mehr als die Wirklichkeit

Im Supermarkt, auf Strassen, in Restaurants: Immer mehr Smartphones mit Kameras zeigen Zusatzinfos zur Umgebung an. Ein Augenschein in der Industrie der Erweiterten Realität.

Wem gehört dieses Haus? Bei der kamera-basierten Augmented Reality wird ein mit der Handykamera aufgenommenes Bild mit Informationen überlagert.
Wem gehört dieses Haus? Bei der kamera-basierten Augmented Reality wird ein mit der Handykamera aufgenommenes Bild mit Informationen überlagert.

Augmented Reality (AR) – das Ergänzen von physischen Gegenständen mit digitalen Informationen – gilt nach vielen Jahren Forschungsarbeit immer noch Experimentierfeld ohne kommerzielle Bedeutung. Der US-Chip-Hersteller Qualcomm glaubt nun an einen realen «Markt der Erweiterten Realität»: Das Smartphone prädestiniert der Marktführer für Handy-Chips als ideales Gerät.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.