Zum Hauptinhalt springen

Google setzt auf E-Sportübertragungen

Apple kauft Datenbankfirma +++ Googles neustes Projekt +++ Obama holt Ex-Google- und Twitter-Mann ins Weisse Haus +++ HP spannt mit Bang & Olufsen zusammen +++

Sie ist spezialisiert auf NoSQL Datenbanken, wie «Techcrunch» meldet. Diese Datenbanken, die einen sogenannten nicht-relationalen Ansatz verfolgen, können Unternehmen helfen, die Datenflut in den Griff zu bekommen. Die Firma gibt auf der Website bekannt, dass sie ihre Software nicht mehr zum Herunterladen anbietet. Wie viel Apple für Foundation DB bezahlt hat, ist nicht bekannt.
Sie ist spezialisiert auf NoSQL Datenbanken, wie «Techcrunch» meldet. Diese Datenbanken, die einen sogenannten nicht-relationalen Ansatz verfolgen, können Unternehmen helfen, die Datenflut in den Griff zu bekommen. Die Firma gibt auf der Website bekannt, dass sie ihre Software nicht mehr zum Herunterladen anbietet. Wie viel Apple für Foundation DB bezahlt hat, ist nicht bekannt.
Keystone
Pony Express heisst der Dienst, mit dem Nutzer direkt im Posteingang von Gmail ihre offenen Rechnungen bezahlen können. Um eine Zahlung auszulösen, müssen sie nicht mehr die Website eines Finanzinstituts oder der rechnungsstellenden Firma besuchen, wie das heute bei vielen E-Rechnungen der Fall ist. Der Start soll laut Re/code im vierten Quartal sein.
Pony Express heisst der Dienst, mit dem Nutzer direkt im Posteingang von Gmail ihre offenen Rechnungen bezahlen können. Um eine Zahlung auszulösen, müssen sie nicht mehr die Website eines Finanzinstituts oder der rechnungsstellenden Firma besuchen, wie das heute bei vielen E-Rechnungen der Fall ist. Der Start soll laut Re/code im vierten Quartal sein.
Keystone
Bisher entwickelte Hewlett Packard die Audio-Technologie für seine Tablets und PCs mithilfe der Firma Beats. Das war bevor der Audiospezialist von Apple gekauft wurde. Jetzt hat HP in Bang & Olufsen einen neuen Partner gefunden, wie «IDG News» berichtet.
Bisher entwickelte Hewlett Packard die Audio-Technologie für seine Tablets und PCs mithilfe der Firma Beats. Das war bevor der Audiospezialist von Apple gekauft wurde. Jetzt hat HP in Bang & Olufsen einen neuen Partner gefunden, wie «IDG News» berichtet.
PD
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch