GA und Halbtax in der App statt auf dem roten Kärtchen

Jetzt kann man in der SBB-App seine ÖV-Abos hinterlegen. So gehts, und das muss man beachten.

Handy statt Kärtchen: Der digitale Swiss Pass.

Handy statt Kärtchen: Der digitale Swiss Pass.

(Bild: zei)

Rafael Zeier@RafaelZeier

Neulich im übervollen Postauto von Ftan nach Scuol: «Billettkontrolle!»

Die vielen Wanderer legen ihre Stöcke beiseite und fangen an, wild in ihren Rucksäcken und Multifunktionshosen nach dem Portemonnaie zu suchen. Die Stimmung ist gereizt.

Nicht bei mir. Ich drücke auf dem Handy, das ich sowieso schon in der Hand hatte, einen Knopf, und schon erscheint mein GA. Der Kontrolleur hält sein Kästchen hin, dankt und geht weiter.

Die Senioren gegenüber staunen. «Man kann heute schon fängs alles mit dem Handy!» Ganz so einfach ist es allerdings nicht, erkläre ich. Man muss sich erst die SBB-Preview-App runterladen. Anfang Juni beschrieben wir, wie man den Swiss Pass aufs Handy bekommt und erste Erfahrungen damit.

Noch einfacher

Doch seit heute Morgen ist alles noch viel einfacher. Per Update haben die SBB die Swiss-Pass-Funktion nun in der regulären SBB-App aktiviert. Mit ein paar wenigen Eingaben kann man jetzt sein GA oder Halbtax aufs Handy holen.

Vorausgesetzt man hat ein iPhone. Das Android-Update ist am Mittwochmorgen noch auf keinem unserer Testgeräte eingetroffen. Es wird in den nächsten Tagen etappenweise ausgeliefert, teilt ein SBB-Sprecher auf Anfrage mit.

Viele Leserfragen

Als wir Anfang Juni die neue Möglichkeit vorgestellt hatten, gab es reihenweise Leserfragen. Was ist in einem Tunnel? Brauche ich einen Ausweis? Kann ich das rote Kärtchen zu Hause lassen? Was, wenn mein Akku leer ist?

Die drängendsten Fragen haben wir damals in diesem immer noch aktuellen Artikel beantwortet. Der einzige Unterschied zu damals: Jetzt gehts mit der offiziellen App. Die Preview-App braucht man nicht mehr.

Selbst nutze ich den Handy-Swiss-Pass nun seit über drei Monaten. Das ungeliebte rote Kärtchen habe ich aussortiert und zu Hause archiviert. Das Handy reicht völlig. Einen zusätzlichen Ausweis wollte noch nie ein Kontrolleur sehen.

Fest drücken und schneller zum Swiss Pass

Noch ein Profi-Trick: Auf neueren iPhones gelangt man sofort zum Swiss Pass, wenn man auf dem Homescreen etwas fester auf das rote SBB-App-Logo drückt. Dann erscheint eine Liste von Abkürzungen. Darunter «Mein Swiss Pass».

Und nein, Kontrollen dauern gefühlt nicht länger als früher mit dem Kärtchen. Kommt dazu, dass man das Handy auch nicht mehr aus der Hand geben muss. Endlich Freude am Swiss Pass!

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt