Zum Hauptinhalt springen

Fett messen mit dem Armband

An der Techmesse in Berlin gibt es zahlreiche neue Gadgets und Geräte zu sehen.

Der Autonavi-Spezialist Tomtom hat an der IFA einen neuen Fitnesstracker namens Touch vorgestellt. Wie ähnliche Produkte misst er Schritte, Kalorien, Schlaf und Puls. Zusätzlich zeigt er Benachrichtigungen vom Smartphone an. Die spannendste Novität ist aber der runde Sensor unterhalb des Bildschirms. Hält man seinen Finger drauf, errechnet das Gerät, wie viel Fett und Muskelmasse man hat. Ab Oktober soll das Armband für 150 Euro auf den Markt kommen.
Der Autonavi-Spezialist Tomtom hat an der IFA einen neuen Fitnesstracker namens Touch vorgestellt. Wie ähnliche Produkte misst er Schritte, Kalorien, Schlaf und Puls. Zusätzlich zeigt er Benachrichtigungen vom Smartphone an. Die spannendste Novität ist aber der runde Sensor unterhalb des Bildschirms. Hält man seinen Finger drauf, errechnet das Gerät, wie viel Fett und Muskelmasse man hat. Ab Oktober soll das Armband für 150 Euro auf den Markt kommen.
PD
Die neusten Uhren von Withings haben in der oberen Hälfte des Zifferblatts neu einen kleinen Bildschirm, der Puls und Benachrichtigungen vom Smartphone anzeigen kann. Der Akku soll trotz Pulssensor 25 Tage halten. Die kleineren Modelle mit einem Durchmesser von 36 mm kosten 190 Euro, das grössere und etwas sportlichere Modell (rechts) kostet 200 Euro. Alle drei sollten ab Anfang Oktober erhältlich sein.
Die neusten Uhren von Withings haben in der oberen Hälfte des Zifferblatts neu einen kleinen Bildschirm, der Puls und Benachrichtigungen vom Smartphone anzeigen kann. Der Akku soll trotz Pulssensor 25 Tage halten. Die kleineren Modelle mit einem Durchmesser von 36 mm kosten 190 Euro, das grössere und etwas sportlichere Modell (rechts) kostet 200 Euro. Alle drei sollten ab Anfang Oktober erhältlich sein.
PD
1930 wurde die siebte IFA von Albert Einstein eröffnet.
1930 wurde die siebte IFA von Albert Einstein eröffnet.
Deutsches Bundesarchiv
1 / 28

In Berlin findet noch bis Mittwoch die Internationale Funkausstellung (IFA) statt. Um Funk geht es dabei nur am Rande. Viele Techkonzerne wie Samsung, Sony oder Lenovo nutzen die Messe, um ihre Neuheiten fürs Weihnachtsgeschäft vorzustellen.

Auch wenn die Messe noch bis Mittwoch dauert, sind die wichtigsten Neuheiten nun alle vorgestellt. Zu den Highlights gehören sicher Lenovos Doppel-Tablet und die analoge Withings-Uhr mit Mini-Bildschirm. Der Kühlschrank von LG mit Windows 10 dürfte dagegen nur eine Randnotiz bleiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.