Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Apple stellt Automanager ein

Geheimniskrämerei ist eine der besten Marketingstrategien in Apples Arsenal. Was sich aber schlecht geheim halten lässt, sind neue Mitarbeiter. So ist in den letzten Jahren aufgefallen, dass Apple zahlreiche Spezialisten im Bereich Biosensoren abgeworben hat (Viel mehr als Schritte zählen). Nun berichtet das «Wall Street Journal», dass mit Doug Betts ein bis im letzten Jahr hochrangiger Manager von Fiat-Chrysler neu für Apple arbeitet. Ebenfalls neu bei Apple sei Paul Furgale vom Autonomous Systems Lab der ETH Zürich. Der Forscher hatte zuvor an Google Tango mitgearbeitet (Google in der 3. Dimension).
Vor einem Monat hat Evernote-Gründer Phil Libin (rechts) im Interview mit  über die Suche nach seinem Nachfolger als CEO gesprochen. Nun ist er gefunden. Wie das Unternehmen mitteilt, übernimmt der ehemalige Google-Manager Chris O'Neill die Funktion. O'Neill war zuletzt für Google Glass verantwortlich. Wie Recode.com schreibt, hat er die Verantwortung aber erst nach dem missglückten Start der smarten Brille übernommen (Die Idee war gut, die Brille nicht). Als Executive Chairman will sich Libin künftig, wie im Interview angekündigt, um «product vision and development» kümmern.
Am ersten August stellt Google den Fotodienst Google+ Photos ein. Nun, da es mit Google Photos einen eigenständigen Dienst gebe, sei der an das soziale Netzwerk Google+ geknüpfte Vorgänger nicht mehr nötig, schreibt das Unternehmen in einem Post  auf Google+.
1 / 4