Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Apple schnappt sich Amazons TV-Boss

Apple verhandelt hinter den Kulissen seit Jahren über ein Video- und TV-Angebot. In welche Richtung ein Apple-TV-Dienst gehen könnte, ändert sich gefühlt alle paar Monate. Nun hat Apple, wie Bloomberg berichtet, mit Timothy D. Twerdahl einen Top-Manager von Amazons eigenem TV-Dienst abgeworben. Twerdahl war bei Amazon unter anderem für den Fire TV zuständig. Zuvor hat er unter anderem bei Netflix gearbeitet.
Twitter will seinen Dienst besser vor Hass, Trollen und Mobbing schützen. Drei neue Massnahmen sollen dabei helfen: Zum einen soll es gesperrten Nutzern erschwert werden, sich ein neues Konto zuzulegen, wie Recode berichtet.Dann soll es eine Suchoption geben, die anstössige Inhalte wegfiltert. Schliesslich verspricht der Dienst, künftig beleidigende oder unpässliche Antworten automatisch auszublenden. Wer alle Antworten sehen will, kann sie mit einem entsprechenden Knopf wieder anzeigen lassen. Insgesamt sei es ein komplett neuer Ansatz, verspicht der Twitter-Chef in einem Tweet.
im letzten Jahr wollte Apple mit den Airpods und den Beats X gleich zwei drahtlose Kopfhörer auf den Markt bringen. In beiden Fällen gab es Verspätung. Die Airpods kamen Ende Jahr auf den Markt und die Beats X sollen nun in den nächsten Tagen folgen, wie The Verge berichtet.
1 / 4