Zum Hauptinhalt springen

Microsoft verurteilt wegen Update auf Windows 10

+++ Google will Spielzeug machen +++ Twitter hat jetzt Kleberli +++ Der «Minecraft»-Kinofilm kommt +++

In Amerika hat ein Gericht Microsoft zu einer Entschädigungszahlung von 10'000 Dollar verurteilt. Eine Reisebürobetreiberin hatte geklagt, nachdem das automatische Update auf Windows 10 ihren Arbeitscomputer lahmgelegt hatte, wie «The Seattle Times» berichtet. Das Update auf Windows 10 ist noch bis Ende Juli kostenlos.
In Amerika hat ein Gericht Microsoft zu einer Entschädigungszahlung von 10'000 Dollar verurteilt. Eine Reisebürobetreiberin hatte geklagt, nachdem das automatische Update auf Windows 10 ihren Arbeitscomputer lahmgelegt hatte, wie «The Seattle Times» berichtet. Das Update auf Windows 10 ist noch bis Ende Juli kostenlos.
Reuters
Google hat gestern Bloks vorgestellt. Hierbei handelt es sich weder um ein neues Heimautomationssystem noch um eine neue App, sondern um eine Plattform für smartes Kinderspielzeug. Mit Bloks sollen Kinder abseits des Computers Programmieren lernen können. In den nächsten Spielzeugladen ums Eck wird Bloks aber so bald nicht kommen. Ähnlich wie bei Android setzt Google auch hier auf Hardware-Partner und stellt nur die Plattform zur Verfügung. Darum nennt der Konzern auch noch keinen Verfügbarkeitszeitpunkt.
Google hat gestern Bloks vorgestellt. Hierbei handelt es sich weder um ein neues Heimautomationssystem noch um eine neue App, sondern um eine Plattform für smartes Kinderspielzeug. Mit Bloks sollen Kinder abseits des Computers Programmieren lernen können. In den nächsten Spielzeugladen ums Eck wird Bloks aber so bald nicht kommen. Ähnlich wie bei Android setzt Google auch hier auf Hardware-Partner und stellt nur die Plattform zur Verfügung. Darum nennt der Konzern auch noch keinen Verfügbarkeitszeitpunkt.
PD
Das beliebte Aufbau- und Entdeckspiel «Minecraft» soll auch das Kino erobern. Bis es so weit ist, ist aber noch einiges an Geduld gefragt. Mojang, die von Microsoft aufgekaufte Firma hinter «Minecraft», hat nun das Startdatum für den Film bekannt gegeben: Es ist der 24. Mai 2019.
Das beliebte Aufbau- und Entdeckspiel «Minecraft» soll auch das Kino erobern. Bis es so weit ist, ist aber noch einiges an Geduld gefragt. Mojang, die von Microsoft aufgekaufte Firma hinter «Minecraft», hat nun das Startdatum für den Film bekannt gegeben: Es ist der 24. Mai 2019.
PD
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch