Zum Hauptinhalt springen

Wiki und die starke Frau

Sue Gardner, Chefin des Online-Lexikons Wikipedia, tritt zurück. Die 45-jährige Managerin sieht das offene Internet gefährdet. Tatsächlich plant das FBI offenbar einen Online-Lauschangriff.

Auf Platz 6 der meistbesuchten Websites der Welt: Online-Lexikon Wikipedia (17. Januar 2012)
Auf Platz 6 der meistbesuchten Websites der Welt: Online-Lexikon Wikipedia (17. Januar 2012)
Gary Cameron, Reuters
Er lancierte das Portal 2001: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales (29. August 2012)
Er lancierte das Portal 2001: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales (29. August 2012)
Charles Platiau, Reuters
Die 45-jährige Kanadierin zählt heute zu den mächtigsten Frauen der Welt. Im Ranking The World's 100 Most Powerful Women 2012 wird sie vom «Forbes Magazine» auf Platz 70 gelistet. (11. Januar 2011)
Die 45-jährige Kanadierin zählt heute zu den mächtigsten Frauen der Welt. Im Ranking The World's 100 Most Powerful Women 2012 wird sie vom «Forbes Magazine» auf Platz 70 gelistet. (11. Januar 2011)
Emmanuel Dunand, AFP
1 / 7

Vielleicht zehn Websites gibt es, die jeder kennt: Google zählt sicher dazu, Facebook auch – und Wikipedia. Die Online-Enzyklopädie verzeichnet zwölf Jahre nach dem Launch mehr Nutzer als die Internetseiten von Amazon, Ebay und Apple.

Das Aushängeschild des Wissensportals ist Jimmy Wales, der das Projekt 2001 auf die Beine gestellt hat. Wales macht ferner Werbung für den Schweizer Uhrenhersteller Maurice Lacroix, engagiert sich für die Einhaltung der Menschenrechte und berät die britische Regierung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.