Zum Hauptinhalt springen

Islamisten sezieren Bin-Laden-Video

Eine Internetseite, die normalerweise Videos des Terrornetzwerkes al-Qaida ausstrahlt, behauptet, dass die USA Videos des getöteten Osama Bin Ladens gefälscht haben.

Eine islamistische Internetseite hat den USA vorgeworfen, eines der veröffentlichten Videos von Al-Qaida-Chef Osama Bin Laden gefälscht zu haben.

«Vorsicht, Amerika lügt», heisst es in einem eigenen Video der Website Schumuch el Islam, das als Beweis für die Fälschung dienen soll.

Die USA sollen manipuliert haben

Demnach soll das von den USA veröffentlichte Video, das Bin Laden mit grauem Bart in einem spärlich möblierten Zimmer in eine Decke gehüllt zeigt, manipuliert worden sein.

Als Beleg dafür vergleicht Schumuch el Islam in seinem Video dieses Bild Bin Ladens mit einem Foto, das den Terrorchef ebenfalls von der Seite zeigen soll. Verwiesen wird dabei auf Unterschiede in der Erscheinung Bin Ladens, insbesondere zwischen den Ohren und Augen.

Bekannt für Terrorvideos

Das auf Youtube veröffentlichte Video von Schumuch el Islam sei eine «Antwort auf das Band, das von arabischen und ausländischen Medien veröffentlicht wurde», teilte die Internetseite mit. Schumuch el Islam strahlt normalerweise Videos des Terrornetzwerks al-Qaida aus.

AFP/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch