Zum Hauptinhalt springen

Google nimmt Zermatt ins Visier

Der Internetkonzern will mit einem Schneemobil die beliebtesten Schweizer Skipisten fotografieren. Den Anfang macht Zermatt.

Unterwegs in Zermatt: Googles Schneemobil. (Video: Keystone)

Das Google-Schneemobil mit Kamera kam am Montag zum ersten Einsatz. Im höchstgelegenen Skigebiet der Schweiz warten rund 350 Pisten-Kilometer auf Street View. Das Schneemobil startete auf der Sunnegga und sammelt am Dienstag weitere Pistenbilder, wie Google Schweiz mitteilt.

Die aufgenommenen Bilder werden zunächst auf ihre Qualität hin geprüft und anschliessend zusammengesetzt. Der technische Vorgang kann laut Google Monate dauern. Das Unternehmen will das Schneemobil «möglichst bald in weiteren Schweizer Skigebieten zum Einsatz bringen».

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch