Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Gesichtserkennung Clearview: Der Albtraum für die Privatsphäre

Wenn öffentlich zugängliche Bilder plötzlich im grossen Stil für Zwecke verwendet werden, denen wir so nicht zugestimmt haben. Foto: Reuters
Weiter nach der Werbung

Es gibt keine öffentliche Kundenliste, niemand weiss, welche Behörden die Software verwenden.

«Man muss sich fragen, ob die Polizei solche Daten nicht einsetzen dürfen sollte.»

Rechtsanwalt Martin Steiger, Experte für Recht im digitalen Raum