Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Eine Tyrannei von lautstarken Selfpromotern»

Spielten bei den Aufständen zwar eine Rolle, aber vermutlich keine entscheidende:  Facebook und Twitter (Logos auf dem Tahrir-Platz in Kairo).
Wurden Facebook und Twitter überschätzt? Kunststudentin der Universität Helwan malt Facebook auf eine Hauswand in Kairo.
Die Unterdrückung traf auch Facebook und die Mobilkommunikation: Malerei auf einer Wand in Kairo.
1 / 4