«Die fürchterlichste Spionagemaschine»

Wikileaks-Gründer Julian Assange erhebt in einem Interview mit «Russia Today» schwere Vorwürfe gegen Facebook.

«Kompletteste Angaben über Menschen, ihre Beziehungen, Namen, Adressen und Aufenthaltsorte»: Julian Assange im Interview. Quelle: Youtube

Julian Assange ist Verschwörungstheorien nicht abgeneigt – das weiss man seit längerem. Mal sieht er sich von der Zeitung «Guardian» verfolgt, mal von Feministinnen, mal von Juden. In einem Videointerview mit «Russia Today» legt der Wikileaks-Gründer nach. «Facebook ist die fürchterlichste Spionagemaschine, die jemals erfunden wurde», so der 39-Jährige gegenüber der Journalistin Laura Emmett. Dort gäbe es die «komplettesten Angaben über Menschen, ihre Beziehungen, Namen, Adressen und Aufenthaltsorte».

«Schnittstellen für Geheimdienste»

Diese Infos würden systematisch von Geheimdiensten ausgewertet. Mit einem speziellen Interface kämen diese Organisationen zu jeder Info, die für sie wertvoll erscheine. «Jeder sollte wissen, dass er, wenn er Freunde zu Facebook einlädt, Gratisarbeit für die US-Geheimdienste macht und diese Datenbank für sie aufbaut.» Assange ist überzeugt, dass auch die Suchmaschinen-Unternehmen Google und Yahoo entsprechende Schnittstellen eingebaut haben.

Facebook und Co. würden zwar nicht von der CIA betrieben. Es sei aber einfach so, dass «die US-Geheimdienste politischen und juristischen Druck» ausüben. Es sei für die Firmen «zu teuer, die Datensätze auszuhändigen, deshalb haben sie den Prozess automatisiert».

Warten auf die Auslieferung

Nachdem ein britischer Richter im Februar entschieden hatte, dass Julian Assange nach Schweden ausgeliefert werden kann, wartet der Australier auf seine Abschiebung. In Stockholm soll Assange Stellung nehmen zu Vorwürfen von zwei Frauen, die ihn der Vergewaltigung und sexuellen Nötigung beschuldigen. Assange wehrt sich gegen die Anklage und spricht von politisch motivierter Verfolgung.

rek

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt