Zum Hauptinhalt springen

Wer braucht denn so was?

Computerexperten haben die Zahl Pi erstmals auf fünftausend Milliarden Ziffern berechnet.

Ein japanischer Computer-Tüftler und ein US-Informatik-Student haben nach eigenen Angaben die Kreiszahl Pi auf fünf Billionen (5000 Milliarden) Dezimalstellen berechnet und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Er habe aus handelsüblichen Festplatten den nötigen Computer zusammengebaut, sagte der 54-jährige Japaner Shigeru Kondo am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP.

Die Tüftler kommunizierten nur online

Der US-Student Alexander Yee habe das für die Berechnung der mathematischen Konstante nötige Programm geschrieben. «Einer alleine hätte die Ergebnisse nicht errechnen können», sagte der Japaner, der mit seinem Kollegen nur über Emails korrespondierte. Demnach dauerte die Berechnung 90 Tage.

Pi beschreibt das Verhältnis des Kreisumfangs zu seinem Durchmesser und beginnt mit den Ziffern 3,14159... Den bisherigen Rekord bei der Errechnung der Zahl hielt seit Jahresbeginn der Franzose Fabrice Bellard, der Pi auf 2,7 Billionen Dezimalstellen genau ermittelt hatte.

AFP/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch