Zum Hauptinhalt springen

Warum Stuxnet einzigartig ist

Der Wurm wurde programmiert, um gezielt ein Steuerungsprogramm einer iranischen Urananreicherungsanlage lahmzulegen. Nun erhält er Geschwister.

Angela Barandun
Plötzlich spielten die Zentrifugen verrückt: Die iranische Urananreicherungsanlage Natans fotografiert aus der Luft.
Plötzlich spielten die Zentrifugen verrückt: Die iranische Urananreicherungsanlage Natans fotografiert aus der Luft.
Keystone

Dass etwas ganz schrecklich schief läuft, merkten die Verantwortlichen der iranischen Urananreicherungsanlage Natans erst, als bereits Hunderte von Zentrifugen kaputt waren. In den 1,80 Meter hohen Aluminiumröhren mit 10 Zentimeter Durchmesser wird gasförmiges Uranhexafluorid so stark beschleunigt, bis sich die begehrten leichteren, einfach spaltbaren Uran-Isotope von den schwereren trennen. Dazu drehen sich die Rotoren in den Gasschleudern mit exakt 1064 Umdrehungen pro Sekunde. Gemäss den Bildschirmen und Kontrollanzeigen in der Kommandozentrale der iranischen Anlage lief alles nach Plan, dabei spielten die in Bunkern versenkten Zentrifugen vollkommen verrückt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen