Zum Hauptinhalt springen

Nur Geduld mit dem Haus der Zukunft

Verschiedene Standards, komplizierte Bedienung und Kurzlebigkeit stehen der Automation im Weg.

Futuristisch: So sah 1957 die Vision von Monsanto und Disney aus.
Futuristisch: So sah 1957 die Vision von Monsanto und Disney aus.
Ralph Crane (The Life Picture Collection, Getty Images)

Keine Technologiemesse kommt ohne sie aus: Visionen, Konzepte und Demonstrationen des smarten Zuhauses der Zukunft. Dabei geht es immer darum, neue Technologie in die Häuser, Wohnungen, Haushaltgeräte und damit in den Alltag der Menschen zu bringen.

1957 baute der Chemiekonzern Monsanto im kalifornischen Disneyland ein Haus der Zukunft. Das beeindruckte die Besucher zwar mit einem Mikrowellenherd, einer Gegensprechanlage und einem Ultraschall-Geschirrspüler, doch das Hauptinteresse von Monsanto bestand darin, Plastik populär zu machen: Geschirr, Möbel, ja selbst die Wände waren aus Kunststoff.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.